St. Vinzenz-Hospital

Die Behandlung

Der Behandlungsablauf in unserer Klinik

  • Der Erstkontakt findet in unserer Tumorsprechstunde oder allgemeinen Indikations-Sprechstunde statt, in die Sie Ihr Hausarzt oder behandelnder Spezialist überweist. Sie haben ausreichend Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich beraten zu lassen.
  • Ihr Aufenthalt bei uns beginnt ein bis zwei Tage vor der Operation auf der chirurgischen Station. Sie werden auf den Eingriff vorbereitet, die notwendigen Untersuchungen werden durchgeführt und Sie führen noch einmal ein ausführliches chirurgisches Aufklärungsgespräch.
  • Die Dauer der Operation richtet sich nach Ihrem individuellen Krankheitsbild. Wann immer es möglich und sinnvoll ist, erfolgt der Eingriff minimal-invasiv, um einen Großbauchschnitt zu vermeiden. Nach dem Eingriff bleiben Sie zur Beobachtung in der Regel noch einen Tag auf der Intensivstation und werden dann wieder auf die Normalstation zurückverlegt. Unmittelbar nach der OP dürfen Sie bereits etwas trinken und bekommen noch am gleichen Tag Ihre erste Mahlzeit (Joghurt).
  • Innerhalb von drei bis vier Tagen liegt das Ergebnis der feingeweblichen Untersuchung vor. Im Rahmen der Tumorkonferenz wird von allen an der Behandlung beteiligten Ärzten die weitere Therapie festgelegt.
  • Sollte eine onkologische Nachbehandlung notwendig sein, wird dies ausführlich mit Ihnen besprochen und noch vor Ihrer Entlassung ein Termin zur Weiterbehandlung vereinbart.

 

Eine detailliertere Darstellung der Behandlungsabläufe finden Sie hier.



  

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
Seniorenhaus Serafine