St. Vinzenz-Hospital

Diabetologie

Wir helfen Ihnen im Umgang mit Ihrem Diabetes

Während wir das gesamte Spektrum der Endokrinologie und Diabetologie anbieten, ist ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit die Behandlung des Diabetes im fortgeschrittenen Komplikationsstadium, insbesondere die Therapie des diabetischen Fußsyndroms.

Die Klinik ist durch die Deutsche Diabetes Gesellschaft als Diabeteszentrum zertifziert. Hier ist eine Behandlungseinrichtung für den diabetischen Fuß sowie von Patienten mit Typ 1- und Typ 2-Diabetes entstanden.

Das diabetische Fuß-Syndrom ist ein Krankheitsbild, das im Spätstadium des Diabetes auftritt und meist durch eine Kombination aus diabetes-bedingter Nervenschädigung und schwerer Durchblutungsstörung bedingt ist. Nur durch einen interdisziplinären Ansatz, der die Zusammenarbeit von Diabetologen, spezialisierten Wundchirurgen, interventionellen Radiologen, Gefäßchirurgen und Wundmanagern erfordert, lässt sich bei diesem komplizierten Krankheitsbild eine Besserung erzielen und meist eine Amputation noch verhindern. Dadurch, dass alle genannten medizinischen Disziplinen direkt im St. Vinzenz-Hospital tätig sind und in enger Kooperation arbeiten, können wir Ihnen eine hocheffektive Therapie ohne lange Wartezeiten anbieten.

Neben der Behandlung von Spätschäden des Diabetes mellitus wie zum Beispiel Nervenschmerzen, Wundheilungsstörungen oder dem diabetischen Fußsyndrom, haben wir einen weiteren großen Schwerpunkt: die Medikation von Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2. Häufig leiden Patienten mit Diabetes mellitus an Zuckerschwankungen, sei es Unter- oder Überzuckerung. Das kann verschiedene Ursachen haben, zum Beispiel Insulinresistenz. Nimmt der Körper das Insulin nicht richtig an, kommt es folglich zu einer Überzuckerung. Ein Patentrezept gibt es dafür nicht, sondern nur eine individuelle Lösung für jeden einzelnen Patienten. Oftmals muss lediglich die Medikation angepasst werden.

Ein Team aus Diabetesberaterinnen und -assistentinnen, die jeden Patienten individuell schulen, rundet das Angebot ab und sichert optimale, langfristige Ergebnisse.

Die Schwerpunkte unserer Arbeit:

  • Interdisziplinäre Therapie des Diabetischen Fußsyndroms und der diabetischen Neuro-Osteo-Arthro-Pathie (DNOAP)

  • Interdisziplinäre Therapie chronischer Wunden, wie z.B. bei Unterschenkel-Geschwüren (Ulcus cruris), Dekubitus

  • Individuelle Therapie der Diabeteserkrankung durch Diät, Tabletten und/oder Insulin, insbesondere bei komplizierten Fällen, schwerer Insulinresistenz, stark schwankenden Blutzuckerwerten, häufige Unterzuckerung

  • Therapie Diabetes-bedingter Nervenschmerzen (diabetische Polyneuropathie)

  • Therapieoptimierung des Diabetes mellitus bei Schwangerschaft

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
Seniorenhaus St. Adelheidis-Stift