St. Vinzenz-Hospital

Wiederherstellungschirurgie

Funktion und Ästhetik zurückgewinnen

Die Wiederherstellungschirurgie sorgt für die Normalisierung der Funktionen nach Unfallverletzungen und Infektionen, aber auch bei erworbenen oder angeborenen Erkrankungen des Bewegungsapparates. Beinverlängerungen sowie die allmähliche Korrektur der Beinachse bei schweren Arthrosen im Kniegelenk nehmen wir mit der sogenannten Kallusdistraktion vor: Nach schonender Durchtrennung des Knochens nutzen wir die Selbstheilungskraft des Knochens, damit neuer Knochen im „Schlauch" der umgebenden Knochenhaut entsteht.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Wiederherstellung des normalen Weichteilmantels (Wiederherstellung eines Gewebedefekts) zur Verbesserung der Funktion oder aus  ästhetischen Gründen. Hierzu gehört z. B. eine kosmetischen Korrektur von Narben mit Hilfe von Gewebeexpandern oder durch Muskel- und Hautlappenplastiken.

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
Cellitinnen
Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung lesen.
OK